Störfaktor Handy im Arbeitsleben.

Unternehmen und deren Ausbilder müssen bedenken, dass Auszubildende noch Jugendliche sind, obwohl sie mit dem Eintritt ins Arbeitsleben zu den Erwachsenen zählen.

Trotz häufig klar geregelter Handynutzung am Arbeitsplatz ist der Wunsch „nichts zu verpassen“ bei vielen Auszubildenden so ausgeprägt und der Griff zum Handy zu einer solchen Selbstverständlichkeit geworden, dass immer wieder aufs Smartphone geschielt wird.
 
Die Folgen liegen auf der Hand: Ablenkungen und Konzentrationsstörungen, die den Arbeitsflow erheblich stören – wir Erwachsenen kennen es genau so, erleben es allerdings bewusster.

Clemens hilft! In Workshops mit Auszubildenden geht es Clemens Beisel genau darum: Bewusstseinsschärfung für den gesunden und angemessenen Handyumgang im Arbeitsalltag.

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden Hintergründe, Vor- und Nachteile des ständigen Online-Seins diskutiert. Auch mögliche Risiken, wie zum Beispiel die Preisgabe vertraulicher Firmendaten durch unbedachte Posts, werden thematisiert.

Die Gruppe stellt eigene Regeln für die Handynutzung bei der Arbeit auf und verpflichtet sich freiwillig, diese einzuhalten.

Das Angebot für Unternehmen:

 

Das Angebot ist modular aufgebaut. Gern stellt Clemens die Inhalte für Ihre Veranstaltung entsprechend Ihrer individuellen Situation und Anforderungen zusammen.

• Workshop Smart Use für Auszubildende und Mitarbeiter